zum Inhalt

Shape-Test: Surfen

Surf-Flair am Flughafen

Surfen mitten in der Stadt? Kein Problem, am Münchner Flughafen gibt es eine künstliche Welle für erste Steh-Versuche auf dem Surfboard. SHAPE-Mitarbeiterin Franziska hat sich aufs Brett gewagt.

Franziska Elsässer

Surf-Test

Schon beim Gedanken ans Surfen fängt bei mir das Kopfkino an: Bilder von Sandstränden, Meer und coolen Surfern versetzen mich auf meinem Weg zum Münchner Flughafen in unglaubliche Urlaubslaune. Allerdings fliege ich nicht nach Hawaii, sondern probiere mich auf einer künstlichen Welle, die allen Surfanfängern noch bis zum 21. August offensteht, auf dem Brett (mehr Infos zur Anmeldung zum Surfcamp gibt es auf der „Surf and Style“-Homepage unter www.munich-airport-events.de).

An der kleinen „Surf & Style powered by Lufthansa“-Arena angekommen, ist es dann vorbei mit meiner Urlaubsstimmung. Die künstliche Welle, die dort vom Team um Rainer Klimaschewski aufgebaut wurde, ist mit einem Meter fünfzig enorm hoch – mein Respekt vor ihr aber noch um einiges größer! Kurz versuche ich einen möglichen Fluchtweg auszumachen, doch mein Surflehrer Fabian hält mir bereits grinsend einen Neopren-Anzug vor die Nase – kneifen ist nicht!

Shape-Test: Surfen
Urlaubsstimmung garantiert: das Eventmodul „The Wave“ und die „Surf & Style“-Arena im MAC-Forum

„The Wave“ ermöglicht erste Stehversuche

Im passenden Outfit stehe ich kurze Zeit später am Beckenrand und versuche mir bei den Surf-Profis, die da lässig auf der Welle reiten und das Spektakel spielend leicht aussehen lassen, ein paar Balance- und Techniktipps abzuschauen. Als ich mit Fabians Hilfe kurze Zeit später selber aufs Brett steige, ist das gesammelte Wissen allerdings weg aus meinem Kopf – und ich nach gefühlten zwei Millisekunden auch nicht mehr auf dem Brett. Zum Glück sind die Pool-Ränder des Event-Moduls „The Wave“ gut gepolstert und ich werde sanft an den „Strand“, also den Beckenrand, gespült.

Große Welle – kleine Erfolge

Shape-Test: Surfen
SHAPE-Mitarbeiterin Franzi beim Surf-Versuch

Mein Ehrgeiz ist auf jeden Fall geweckt, ab geht’s zum zweiten Versuch. Und siehe da, mit einigen guten Tipps der Surflehrer (Gewicht auf den hinteren Fuß verlagern, weit hinten auf dem Brett stehen, Beine hüftbreit auseinander) bleibe ich nach einigen Versuchen zumindest kurzzeitig auf dem Brett stehen. Natürlich wird man in einer Stunde nicht zum Profi, und Kurven oder gar spektakuläre Drehungen sind so weit entfernt wie das echte Meer, aber der Spaß beim Wassersport ist dafür umso größer!

Mein Fazit: Für alle, die sportliche Herausforderungen lieben, keine Angst vor blauen Flecken haben und bereit sind, (sehr) oft ins Wasser zu fallen, ist eine Surfstunde abolut empfehlenswert! Ich wollte zumindest gar nicht mehr aufhören und habe noch eine extra Einheit drangehängt – denn das Urlaubsfeeling kehrte bereits nach den ersten Versuchen zurück. „Everybody’s gone surfing?“ – kann ich verstehen!

Thinkstock, SHAPE Online, Shape Online

Dieser Artikel hat 2 Seiten. Lesen Sie auch ...

Seite 1 von 2

Seite 1 von 2

Pinterest
SHAPE-Test: Aqua Zumba

SHAPE-Test: Aqua Zumba

Aqua Zumba – Merengue unter Wasser

Das Zumba-Fieber ist ins Schwimmbad übergeschwappt

› mehr lesen

Talk: Ashley Greene

Talk: Ashley Greene

„Surfen gibt mir den Kick!“

Ashley Greene lernt gerade begeistert Wellenreiten

› mehr lesen

Begleiter für unterwegs

Begleiter für unterwegs

Originelle Outdoor-Gadgets

Wir stellen Ihnen die neuen Outdoor-Gadgets vor

› mehr lesen

SHAPE-Test: Barre Concept

SHAPE-Test: Barre Concept

Barre Concept – Workout an der Stange

Wir wollten wissen, was das Geheimnis von Barre Concept ist

› mehr lesen

Community

Neu hier?

Jetzt mitmachen!

Promotion

Promotion

Promotion

Der KiloCoach wirkt

Eine Studie zeigt: Der Kilocoach hilft beim abnehmen

› mehr lesen

SHAPE-Diät

SHAPE-Diät

Das SHAPE-Diät-Forum

Teilen Sie Ihre Erfahrungen und Tipps und fragen Sie unsere Expertinnen um Rat

› mehr lesen


SHAPE ePaper

SHAPE ePaper

SHAPE als ePaper fürs Tablet & Smartphone

Die SHAPE können Sie auch digital auf dem Tablet oder Smartphone als ePaper lesen!

› mehr lesen